Freizeit 2023 - 1

Schneeammer zwischen den Sanderlingen - Schade, das ich sie nicht bewusst wahrgenommen habe ...

Die Schneeammer kommt aus der Kälte und ist das Eis gewohnt - dennoch weicht sie im Winter gerne in wärmere Regionen aus ...

der Wüstensteinschmätzer kommt aus den sehr warmen Regionen  Afrikas und hat hier eigentlich bislang zumindest nichts verloren - aber vielleicht wird ihm die Sahara nun auch zu warm und er fühlt sich in unseren etwas kälteren Regionen gar nicht unwohl ..

Verrückte Zeiten

Aber der Wüstensteinschmätzer verirrt sich immer mal wieder mal nach Deutschland - so alle 5 Jahre...

 ....die Schneeammer ist jedes Jahr Gast an unseren Küsten - ich bin ihnen nur einmal in der Wedeler Marsch an der Elbe begegnen

umsomehr  freue ich mich, sie heute auf dem Foto gesehen zu haben - ich hätte Bock , ein weiteres Mal nach Cuxhaven zu fahren und nun auch noch die Schneeammer zu suchen ...

Consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur.

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.


Sanderlinge in Cuxhaven

Sanderlinge, wohin das Auge blickt - an der Kugelbake ...

Ausschnitt eines recht großen Schwarms von Steinwälzern in Cuxhaven  ...

In diesem Winter will ich nicht versäumen, mich mit den gewissermaßen vor der Haustüre sitzenden Singschwänen zu beschäftigen. 

Es fällt mir nicht leicht, ins Jahr 2023 zu starten.

Ich sehe die Singschwäne auf dem Feld sitzen und irgendwas ist immer doof. Es regnet, es ist zu kalt, sie sind zu weit weg, ich habe keine Zeit u.s.w. 

Muss ich aufpassen, dass das Jahr nicht schon wieder in der alten Tristesse seine Tage zählt.

Nun - das wollte ich ja nicht mehr! Schnappe ich mir also meine Kamera und laufe los. Und ja, die Schwäne sind recht weit weg - aber das ist letztlich egal - ich bin draußen und beschäftige mich mit ihnen. 

Während ich auf die fliegenden Schwäne warte - habe ich häufiger die Behringer Kraniche vor der Linse, als irgendeinen Schwan!

Einmal hatte ich es geschafft, die zur Nacht abfliegenden Schwäne zu finden.  Und in dem Augenblick als sie in das schöne Licht kommen, ist die Speicherkarte voll.

Einige "Maleschen" hatte ich zu verkraften - sehr geärgert hat mich die Tatsache, dass ich meine Blase nicht mehr kontrolliert bekam, als zwei Singschwäne direkt in schöner Formation vor meinen Augen vorbei flogen. 

Ich konnte nichts tun - als ich wieder am Start war, waren sie fast aus dem Blick ...

 

Ich habe bei diesen Aktionen aber mitbekommen, dass bereits große Trupps von Stieglitzen und Goldammern im Land sind.

Das ist eigentlich immer so - vor dem guten Bild sammelst du Infos - schaust, wo du am Besten stehst - worauf du eigentlich warten willst u.s.w. 

Ich hatte das fast vergessen ...

21.01.2023

Schon im November letzten Jahres hatte ich mitbekommen, dass  in Cuxhaven offenbar eine Vogelrarität herum fliegt. Der Wüstensteinschmätzer hatte irgendwo vergessen abzubiegen und war als einziger Vogel in Cuxhaven gelandet. Ich will vorweg sagen, dass das für den gerade mal 15g schweren Tschieper unschön ist - ganz sicherlich - aber seine Ankunft wird auch nicht schöner, wenn ich  nicht  versuche ihn zu finden und vielleicht ein gutes Bild zu bekommen. Dass ich in meinem Leben noch einmal in seine Heimat kommen würde, ist fast auszuschließen.

Und so mache ich mich heute morgen auf den Weg nach Cuxhaven und bin unsagbar stolz auf mich. Auch wenn es mir nicht gelingt den Vogel zu finden, habe ich eine gewisse Energie den Tag anzugehen. Ich habe eine grobe Orientierung: Kugelbarke!

Als sich der Nebel legt, kommt die Sonne heraus - echt toll - aber ich könnte angesichts der vielen Menschen schon wieder nach Hause fahren. Das ist irgendwie, wie auf dem Hamburger Dom - auch vom Geräuschpegel!

 

Ich brauche für meine Touren Musik am Ohr!

Wüstensteinschmätzer

Cuxhaven Kugelbake

Ich habe ihn gefunden - den Wüstensteinschmätzer in Cuxhaven - ich freue mich so sehr und ja, ich weiß, dass er hier nicht hingehört und dass er den Winter möglicherweise nicht überlebt. Aber, wenn ich ihn nicht gesucht hätte, wären seine Chancen nicht größer geworden - Danke, mein Freund!

25.01.2023

Heute war ich mal kurz vor der Arbeit bei den Singschwänen. Sie sitzen jetzt neuerdings auf einem anderen Feld - nicht mehr so furchtbar weit weg!

Auch die Behringer Kraniche waren da  ...

Kurz war ich am überlegen, ob ich meine Kamera holen sollte - aber schließlich habe ich den Kopf eingeschaltet - ich muss zur Arbeit ...

 .... einen kurzen Augenblick tobt es in mir - naja, meine Zeit wird kommen...

Nachdem allerdings auf meine ohnehin vorhandenen körperlichen Probleme, noch eine Hüftarthrose hinzu kommt - bin ich ich nicht mehr so ganz zuversichtlich.

28.01.2013

Es sind heute mehrere Trupps von Singschwänen unterwegs. Ich höre sie inzwischen, wenn sie angeflogen kommen - vorher habe ich sie leicht mit den Kranichen verwechselt. Interessant ist, dass die Singschwäne beim Anflug immer nebeneinander fliegen. Sie singen beim Anflug laut und hier auf diesem Bild scheint sich der Singschwan über das laute Gekreische seines Flugnachbars etwas  zu erschrecken - möglicherweise hat er nicht den Ton getroffen ...

... morgen muss ich unbedingt schauen, wie die Singschwäne das scheußliche Wetter verkraftet haben ...