Norddeutschland 1

Dömitz

Gorleben

Meine Touren ins Wendland starten in Bleckede und enden in Gartow  oder in Schnackenburg- immer entlang der Elbe.

Manchmal bleibe ich auch den ganzen Tag in Bleckede - mit Klara bin ich einige mal von Laasche nach Gartow gelaufen. An einer kleinen Wasserstelle hatte ich einmal einen Eisvogel beobachtet - er saß mir direkt gegenüber auf einem Baumstumpf. Ich starrte ihn an und im Zeitlupentempo registrierte mein Hirn, das ich da einen Eisvogel vor mir habe. Klara und ich haben an diesem Tag lange im Gebüsch gelegen und darauf gewartet, ihn noch einmal sehen zu dürfen. Aber leider ohne Erfolg. Von da an, war klar, dass es hier immer die erste Rast unseres Spaziergangs gab. Leider hatte ich aber kein Glück mehr.

Timmendorf

Unsere Badestelle an der Ostsee Anfang November wieder in  Hand der Möwen. Ich blicke auf das Badejahr 2013 etwas wehmütig zurück.

Es gab wirklich schöne Momente, in denen ich nur die Sonne auf meinem Körper spürte und mir wünschte, das der Tag nie zu Ende gehen möge.

Es gab aber auch ganz bittere Momente, in denen ich am Strand entlang lief - unendlich einsam und nicht geglaubt hätte, dass ich das Ende des Jahres noch in meinen mir vertrauten Zusammenhängen erleben würde!

 

 

Meerbruchwiesen

Hitzacker

Hier in Hitzacker haben Klara und ich uns umgesehen. Irgendeinen See wollte ich mir in der Nähe ansehen - haben wir auch gemacht.

Der See war  allerdings durch dichtes Gestrüpp am Ufer kaum einsehbar - also haben wir uns ein wenig durch den Morast gequält. An irgendeiner Stelle wurde es richtig nass - Klara stand in der ganzen stinkenden Brühe und schaute mich hilfesuchend an. Ich habe sie natürlich da wieder raus gezogen - wir stanken nun beide fürchterlich.

Dann sind wir zu Fuß nach Hitzacker rein - ich hatte versucht mit Gras das Schlimmste irgendwie von Klara abzuwischen - aber das gelang nicht!

Im Zentrum des Ortes erblickte ich einen Brunnen!!!!

Klara war sehr tapfer - ich hob sie in das Becken ... das Wasser war tierisch kalt ... ich hatte Sorge, dass mir die Kraft fehlen würde, sie aus dem Becken auch wieder heraus zu holen.

Aber da gab es kein vertun ... mir klemmte der Nerv in den Lendenwirbeln mal links mal rechts ein ... aber es klappte. Wir haben dann noch eine ganze Weile auf einer Bank verbracht, bis es weiter gehen konnte.

Auf dem Rückweg gab es ein schönes, leckeres Eis.  Klara saß wie ein begossener Pudel vor der Eisdiele und wartet auf mich. Die Leute blieben stehen, weil das Bild so schön war... ich war unglaublich Stolz auf sie!

Cuxhaven

Schellbruch

Bergenhusen

An der Ostsee