Photos

Mit Klara  im Mai 2012 am Schaalsee ...

Ich habe mir überlegt eine Seite  anzulegen, in die ich  Bilder abspeichere die ich schön finde oder die mich an irgendeine Situation erinnern . Möglicherweise tauchen sie irgendwo anders auch schon auf - ich habe keine Lust  bei jedem Bild nachzuforschen, ob dieses Bild  hier auf meinen unzähligen Seiten schon zu finden ist! Aber ganz sicherlich tauchen auch Bilder auf, die noch niemand gesehen hat ...

In den Jahren zuvor hatte ich immer viel Ausflüge gemacht   ....

In diesem Jahr nun, hat mir Covid oft einen Strich durch die Rechnung gemacht - die wenigen Möglichkeiten, die es gab, konnte ich nicht nutzen!

Ich fühle mich in diesem Jahr  irgendwie "eingebrochen" - vorhin gerade habe ich gedacht, dass ich mich im nächsten Jahr wieder sehr viel mehr auf mich selbst besinnen muss!

Ein Ausflug mit unserer Truppe  am 1.08.2012 nach Sylt

CSD in 2012 - in 2020 findet er wegen Covid nicht statt - ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Imgrunde bin ich nur noch genervt und gefrustet ...

27.06.2015 - oben im Park  ... ich denke, es ist Rico

Nein, sagt Tanja - es ist Lobo!

Sofie und Gismo ...

In Gedenken an Blödkater und "Sein Mädchen" ...

27.03.2014 - das letze Bild von "Blödkater" - eine Stunde später war er auf dem Weg in den Himmel.  Sein Mädchen war gekommen und wollte mit ihm den Tag verbringen, so wie sie es immer gemacht hatten. Aber es ging nicht mehr!

Heute mache ich mir Vorwürfe - ich hätte Blödkater alleine entscheiden lassen sollen, wann er gehen möchte. In 2014 war ich noch nicht in der Lage, den Prozeß des Sterbens auch nur annähernd auszuhalten -  Schade!

Ich sah "Sein Mädchen"  am nächsten Tag  unter der großen Restmülltonne sitzen. Sie überlegte offenbar, ob sie die Entfernung bis zu meiner Terrasse unbeschadet schaffen könnte. Aber während es in ihrem kleinen Kopf  arbeitete, kam der Kater von der Nachbarin - Nicky -  und jagdte sie fort. Ich hätte heulen können. Die Nachbarn waren  dabei ihre Sachen zu packen, ihr Umzug stand unmittelbar bevor. "Das Mädchen" hätte eine Chance gehabt, wäre sie einfach nur einen Tag später zurück gekommen.

Aber leider ist es so, dass sie nie wieder zurück gekommen ist. Sie war offenbar ohne ihren "Blödkater" völlig lebensunfähig!

Ich fand zwei, drei Tage später eine tote Katze auf dem Feld  neben dem Hof.

Ich konnte nur noch erahnen, dass es eine Katze war. Die Augen waren weit aufgerissen - das Mäulchen ebenso - diese Katze war in ungeheurem Schmerz und mit ebenso  großer Angst gestorben - ein echt grausiges Bild, das mich noch heute manchmal einholt!

Damals hatte ich keine Erklärung - heute denke ich, dass da ein Fuchs am Werk war.

Die Katze war derart zugerichtet, dass nicht zu erkennen war, ob er sich um "Das Mädchen"  handeln würde

Aber die Tatsache, das ich "Sein Mädchen" nie wieder gesehen habe, lässt mich in manchen Nächten schlecht schlafen. Keine Ahnung, was ich besser hätte machen können - außer, das "Blödkater" selber endscheiden hätte sollen, wann er nicht mehr kann!

 

 

Winter 2014 - es hatte geschneit und ich hatte Blödkater versucht eine kleine Behausung zu bauen, die ihn etwas vor der Kälte schützen würde. "Sein Mädchen" ist mit hinein gekrabbelt und beide schienen absolut zufrieden zu sein. Ein Bild von unglaublicher  Harmonie - als ich sie sah, stockte mir der Atem vor Entzücken!

Zu dieser Zeit in 2014, als sich abzeichnete das sich Blödkaters Kräfte allmählich verabschieden, hatte ich eine Frau kennen gelernt.  Wir saßen zusammen, tranken ein Bier  ... bei mir!  Blödkater  torkelte mehr oder weniger auf der Terrasse herum - ich erinnere heute in dieser Situation "Sein Mädchen" nicht mehr!

Naja, ich jedenfalls war mit meinem Kopf bei Blödkater und bin raus zu ihm. Diese Frau kam dann hinter mir her und erklärte mir, das  da nicht mehr viel zu machen sei.  Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass sie der Meinung war, dass ich mich denn nun geruhsam auf sie einstellen könnte - Blödkater könnte nicht mehr wirklich geholfen werden!

Das war dann das Ende von einem noch nicht begonnenden  Anfang ...

Klara, ein super toller Hund - nicht in ihren Bedürfnissen gesehen. Sie sollte lernen sich anzupassen und unterzuordnen. Das war nicht ihre Welt!

" Der Glanz war erlöschen und damit auch eigentlich ihre Daseinberechtigung" - Wärend mir diese Zeit durch den Kopf geht, merke ich, wie ich  hochfahre!

Ich bin froh, das ich mit Klara noch etliche Spaziergänge machen konnte. Wir sind zwischen dem Wendland und dem Schaalsee immer irgendwie unterwegs gewesen und es war nur schön! Wir haben die Maikäfer besucht, wir sind bei Familie Buntspecht gewesen, haben in der Elbe gebadet, zusammen Eis gegessen in Hitzacker und echt keinen Spaß ausgelassen!

"Zuckerpuppe" - aus der Bauchtanztruppe

Meine erste Katze - ich werde sie nie vergessen.

Wir begegneten  uns außerhalb des Hofes auf einem meiner Spaziergänge. Ich wußte gar nicht, wo sie hin gehörte, aber sie lief so treu mit mir, das ich anfing mich für sie zu interessieren! Eigentlich war mein Herz voller Kummer - ich musste meinen Hund in fremde Hände geben und ich war eigentlich 24 Stunden am Tag damit beschäftigt meine Angst und meine Gedanken  irgendwie gehändelt zu bekommen. Ich kann diese Zeit in meinem Leben auch heute kaum ertragen!

Ich wußte es damals einfach nicht besser ... und ich hatte mich auf einen Menschen eingelassen, der nicht bereit war mir irgendwie zur Seite zu stehen. Ein ganz düsteres Kapitel in meinem Leben ...

Bilder aus meinem letzten Leben

Winter 2010 ... Sibille legt sich ins Zeug

Helgoland 

17.08. 2014